SVG Göttingen -wir spielen bei schwarz-weiss ! * * * Hallenregionsmeisterschaft: E- und F-Juniorinnen Vizemeister 2016/17 * * *
   
 
  2Frauen-2013-14-SpB

Spielberichte - Saison 2013-14
 

SVG Göttingen - VfL Herzberg 3:4 (3:0)

Vor dem Spiel war der VfL Herzberg klarer Favorit und so rieben sich die Besucher verwundert die Augen als der mit 7 ehemaligen Spielerinnen des inzwischen vom Spielbetrieb abgemeldeten SV Bad Lauterberg in der 1. Halbzeit ein ums andere Mal das Nachsehen gegen die Spielerinnen der SVG II hatte. Ronja Hilterhaus mit einem frechen Lupfer über Herzbergs Torhüterin, Julia Vorhölter mit platziertem Schuß ins lange Eck und Christin Ratzlaff mit einem Kunstschuß ins lange obere Toreck brachte die SVG-Frauen bis zur Halbzeit mit 3:0 in Führung und die war vollkommen verdient. Die Kommentare von Herzbergs Trainer Andreas Mügge wärend der 1. Halbzeit waren entsprechend und so wird es wohl eine "Herzberger Kabinenpredigt" gegeben haben, den nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste mit einer sichtbar anderen Einstellung aufs Spielfeld. Die SVG-Reserve mußte sich nun mit deutlich engagierteren Gegenspielerinnen auseinandersetzen. Das führte zu erheblichem Druck auf die SVG-Defensive und so nutzten die Gäste die ersten Unsicherheiten zu zwei schnellen Anschlußtoren aus. Mitte der 2. Halbzeit gelang den Herzbergerinnen dann der umjubelte Ausgleich und kurz vor dem Spielende sogar der letztlich verdiente Siegtreffer.




SVG Göttingen II - TSV Groß Schneen 1:3 (1:0)

In einem Spiel von einerseits vergebenen Chancen (SVG) und andererseits Nutzung von Standards (TSV) unterlagen die 2. Frauen der SVG am Samstag unglücklich mit 3:1 gegen den TSV Groß Schneen.
Der Gastgeber machte von Beginn das  Spiel, kombinierte gefälliger und ließ Groß Schneen wenig Raum zur Entfaltung.  So war die Führung für die SVG in der 28. Minute folgerichtig, Kim Neufeld war erfolgreich für die Schwarz-Weissen. Die SVG, die u.a. mit Gesine Springer im Tor und Lena Stetter zwei B-Juniorinnen aufbot, hatte in der 1. Halbzeit noch weitere gute Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Nach dem Seitenwechsel kam der Gast mit einer veränderten Einstellung zurück auf das Spielfeld und mit einem  direkt verwandelten Freistoß drehte Sandra Toczkowski dann das Spiel zugunsten des TSV. Groß Schneen hatte in seiner Torhüterin Annelie Günder seinen ruhenden Pol und kam mit kämpferischem Einsatz durch Michaela Höhl zum glücklichen Führungstreffer, als die SVG-Abwehr sich komplett in Konfusion befand, und nur Begleitschutz für die Torschützin gewährte. Mit einem weiteren direkt verwandelten Freistoß erhöhte der TSV auf 1:3 durch Celina Schäfer und ließ trotz wütender Angriffe und auch guter Einschußmöglichkeiten (Ratzlaff, Volkers, Hilterhaus, Schneegans und Stetter) der SVG keine Ergebnisverbesserung zu.


Kim Neufeld (im vorerst letzten Spiel für die SVG) erzielte das 1:0 für ihr Team


Tore:
1:0 Neufeld (28.), 1:1 Toczkowski  (50.), 1:2 Höhl (62.), 1:3 Schäfer (67.)

 

Für die SVG spielten: Springer - Reinecke, Stetter, Frank (83. Minute Minne), Linke - Hilterhaus, Bruns, Schneegans, Neufeld – Herzog (17. Volkers), Ratzlaff


 

VFV Oberode - SVG Göttingen II 5:1 (2:1)

In einem paradoxen Spiel unterlag die 2. Frauen der SVG am Samstag verdient mit 5:1 in Oberode.
Mit einem Blitzstart gelang Oberode der Führungstreffer, als die SVG-Defensive noch gar nicht präsent war. Danach machte die SVG das Spiel, kombinierte gefälliger und Oberode spielte auf dem Kartoffelacker nur selten technisch ansehlichen Fußball, zumeist wurde der Ball unorthodox nach vorn oder in Aus gebolzt. Mit einem direkt verwandelten Freistoß drehte Vanessa Drücke, Oberodes Dreh- und Angelpunkt, dann das Spiel zugunsten des Gastgebers. Tini Ratzlaff gelang zwar vor der Pause noch der Anschlußtreffer, die SVG kam aber überhaupt nicht in die Zweikämpfe und hatte mit den ständig verspringenden Bällen große Probleme.



Sahrah Schneegans (SVG) im Zweikampf mit Vanessa Drücke (Oberode)

Nach dem Seitenwechsel traf Drücke erneut mit einem Distanzschuß und noch zweimal mit sehr platzierten Flachschüssen. Fazit: Da es der SVG nicht gelang, Vanessa Drücke zu neutralisieren war der Sieg für Oberode sehr verdient, zumal noch einige Chancen nicht genutzt wurden. Für die SVG war es ein gebrauchter Tag.

Tore: 1:0 Bornschein(1.), 2:0 Drücke (30.), 2:1 Ratzlaff (32.), 3:1 Drücke (70.), 4:1 Drücke (72.), 5:1 Drücke (75.)

Für die SVG spielten: Superviola - Masberg, Holtkamp, Müller, Minne - Vorhölter, Kiehl, Schneegans, Neufeld (85. Burkowski) - Schlotheuber (63. von Schnurbein), Ratzlaff

 


 


SVG Göttingen II - SV Bernshausen 3:1

Im Spiel gegen den bisherigen Tabellendritten SV Bernshausen gewann die SVG Göttingen II nach einer überzeugenden Vorstellung verdient mit 3:1 (1:1). Schon in der 24. Minute ging der Gastgeber durch Christin Ratzlaff in Führung, mußte aber noch vor dem Pausentee (37.) den Bernshausener Ausgleich durch Katrin Schneemann hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel wirkte die SVG spielerisch reifer und konditionell stärker und erzielte nach Vorarbeit von Ratzlaff durch Kim Neufeld erneut die Führung (58.). Christin Ratzlaff machte dann in der 67. Minute alles klar, als sie nach Alleingang den Ball überlegt an Bernshausens Torhüterin Annabel Ulbrich vorbei ins Tor schoss.
Die SVG machte nun viel Dampf und kam zu weiteren guten Torgelegenheiten (Ratzlaff, Schlotheuber, Heinrich), konnte diese aber nicht nutzen. Sarah Schneegans traf dann in der 78. Minute nach fulminantem Schuss zudem nur den Querbalken. Insgesamt ein verdienter Sieg des Aufsteigers, dem damit die Revanche für die knappe 0:1-Hinspielniederlage gelang.



2fache Torschützin: Christin Ratzlaff

Für die SVG spielten: Superviola - Holtkamp, Frank (55. Schlotheuber), Müller, Linke - Schneegans, Kiehl, von der Decken, Neufeld - Hilterhaus (67. Heinrich), Ratzlaff.

 

 



SVG Göttingen II - Sparta Göttingen II   0:0

 

Im Lokalderby der beiden Reserveteams von SVG und Sparta Göttingen trennten sich beide Teams am Sandweg torlos unentschieden. Der Tabellenführer vom Greitweg bot das gefälligere Spiel im Mittelfeld, die SVG zeigte, wo das Team von Trainer Michael Markov verwundbar ist und hatte in beiden Halbzeiten die klareren Torchancen. Tini Ratzlaff hatte in der 41. Minute Pech mit einem Lattentreffer und auch in der 2. Halbzeit führte sie ihr Privatduell mit Jessica Schrader im Tor von Sparta, die einen glänzenden Tag erwischt hatte (54., 66., 73., 85.). Auch Ilka Hartje (71., 79.) und Ronja Hilterhaus (58.) konnten Spartas Keeper in diesem Spiel nicht überwinden. Ratzlaff, die an fast allen Angriffen der SVG als Ideen- oder Passgeber bzw. im Abschluß beteiligt war, war im SVG-Team die auffälligste Akteurin. Sparta kam aufgrund der klaren SVG-Torchancen zu einem glücklichen Punktgewinn, während das SVG-Trainerduo Ufuk Döner und Dankward Morin ein wenig den vergebenen Chancen nachtrauerten. Als Bezirksligaaufsteiger konnten sie aber sehr zufrieden sein mit der Vorstellung ihrer Mannschaft gegen den Tabellenführer.





Christin Ratzlaff prüft Jessica Schrade im Tor von Sparta II

Für die SVG spielten: Superviola - Minne, Frank (67. Müller), Holtkamp, Linke - Neufeld, Kiehl, Hartje, Schneegans (56. Schlotheuber) - Hilterhaus, Ratzlaff (87. Burkowski).


FC Lindau - SVG Göttingen II   0:0

Bei herbstlich anmutenden Wetterverhältnissen trennten sich der FC Lindau und die Reserve der SVG Göttingen leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden. Die Schwarz-Weissen hatten gefühlt 75% Ballbesitz, konnten daraus und aus der besseren Spielanlage aber kein Kapital schlagen. In der ersten Halbzeit kam Lindau kaum aus der eigenen Hälfte, weil bei der SVG Birte Kiehl und Mareike Holtkamp im SVG-Zentrum ein ganz starkes Spiel machten und alle Lindauer Frühlingsträume im Keim erstickten. Lindau hatte während des gesamten Spiels keine Gelegenheit die ins Tor der SVG zurückgekehrte Irantzu Superviola zu prüfen. Leider fehlte im Spiel nach vorn die erkrankte Catharina von der Decken und damit auch der kreative Impuls. So kam auch der SVG-Sturm  nicht zu klaren Torchancen, weil im letzten Moment immer noch ein Lindauer Bein im Wege war.


Für die SVG spielten: Suberviola – Hüppe, Müller, Holtkamp, Minne – Neufeld, Kiehl, Ratzlaff, Vorhölter – Ratzlaff, Hilterhaus (eingewechselt: Masberg)


 Sparta Göttingen II - SVG 4:2 (4:1)

SVG verschläft die ersten 10 Minuten und verliert das Spitzenspiel
Mit 2:4 (1:4) mußte sich im Spitzenspiel der Bezirksliga der Aufsteiger SVG 2 beim neuen Spitzenreiter Sparta 2 geschlagen geben. Die ersten 10 Minuten verschlief die SVG total und lag schnell mit 0:3 zurück. Langsam aber kämpften sich die Gäste in die Partie und gestalteten sie offener. Dem Anschlußtreffer durch Amelie Bruns nach 30 Minuten folgte jedoch schnell das 1:4.



Barbara Heinrich scheitert knapp an Sparta Göttingens Torhüterin (Foto: Turke)

Die zweite Hälfte gestaltete die SVG offener und ausgeglichen. Erneut Amelie Bruns verkürzte nach einer Stunde auf 2:4. Beide Mannschaften hatten noch Chancen, trafen jedoch nicht mehr. Letzlich ein verdienter Sieg der Gastgeber.



Amelie Bruns Freistoß - leider nur an die Latte (Foto: Turke)

Für die SVG spielten: Suberviola – Paris, Reinecke, Hilterhaus, Kiehl – Benito, Neufeld, Vorhölter, Bruns – Schlotheuber, Heinrich (eingewechselt: Müller, Volkers)



SVG - FC Lindau 1:0 (1:0)

SVG siegt auch gegen Tabellenzweiten Lindau
In einem kampfbetonten und spannenden Spiel besiegte der Tabellenführer SVG II den Tabellenzweiten FC Lindau knapp mit 1:0. Schützin des goldenen Tores war Amelie Bruns, die für ihr Team kurz vor der Halbzeit mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze traf.
Unser Team verteidigt damit die Tabellenführung und trifft am kommenden Wochenende am Greitweg auf den Tabellenzweiten Sparta Göttingen II (Samstag, 17:00 Uhr).



Wieder mit einer starken Partie - Florence Paris (Foto: Turke)

SVG: A. Diestelhorst - Müller - Paris, Kiehl, Minne - Schricke, L. Diestelhorst, Holtkamp, Bruns (46. Mannigel) - Heinrich (56. Burkowski), Volkers.


SG Lauenberg/Dassensen - SVG II 0:2 (0:1)

3 Sieg im 3. Spiel für den Aufsteiger
Mit dem Anpfiff übernahm die SVG 2 das Kommando und versuchte, sich vor allem über die starken Flügel Chancen herauszuspielen. Die Chancen ließen nicht lange auf sich warten, doch selbst die besten Gelegenheiten ließen die Schwarz-Weißen aus. Höhepunkt war ein verschossener Foulelfmeter. In der 43. Minute setzte sich die starke Kim Neufeld über den Flügel durch und schob zum verdienten 1:0 ein.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeberinnen mit einer dritten Stürmerin die SVG unter Druck zu setzen. Nach einer kurzen Phase der Unordnung aber fanden die Gäste schnell wieder ins Spiel zurück und drückten die Gastgeberinnen wieder in ihre Hälfte zurück. In der 67. Minute erzielte wieder über den Flügel Julia Vorhölter das 2:0. Dabei blieb es trotz der einen oder anderen Chance zu erhöhen. Am Ende steht ein überlegen herausgespielter Sieg der SVG.



Kim Neufeld (11) legt in dieser Situation ab auf Julia Vorhölter (nicht im Bild)

Tore:
43. Minute - 0:1 Kim Neufeld
67. Minute - 0:2 Julia Vorhölter

SVG: Suberviola Canas - Schricke - Paris, Kiehl, Minne (67. Hüppe) - Vorhölter, Benito, Holtkamp, Bruns (58. Hilterhaus), Neufeld - Volkers (73. Heinrich).



SVG II - VFV Oberode 3:1 (1:1)


Verdienter Sieg des Aufsteigers
Oberode ging durch einen von Vanessa Drueke verwandelten Handelfmeter zwar mit 0:1 in Führung (10. Min.), die SVG zeigte jedoch die bessere Spielanlage und eine höhere Laufbereitschaft. Schon in der 16. Minute zahlten sich die gut über Außen vorgetragenen Angriffe erstmals aus, als Kim Neufeld einen langen Pass aufnahm und trocken ins kurze Eck nagelte.



Kim Neufeld gleicht aus zum 1:1 (Foto: Turke)

Nach dem Seitenwechsel kam Aino Diestelhorst - die ansonsten einen ruhigen Tag verbrachte - nur einmal unter Druck; Oberode konnte aus dieser Chance aber kein Kapital schlagen. In der 48. Minute brachte Amelie Bruns ihr Team mit einem 20-Meter-Schuss aus halblinker Position in den Winkel in Führung. Eva Benito erhöhte dann auf 3:1 ( 68. Min.) - diesmal aus halbrechter Position ebenfalls ein Schuss in den Winkel. Davor und danach gut vorgetragene Angriffe, bei denen lediglich die Konzentration im Abschluß fehlte.

10. Minute - 0:1 Drueke
16. Minute - 1:1 Kim Neufeld
43. Minute - 2:1 Amelie Bruns
67. Minute - 3:1 Eva Benito

SVG: Diestelhorst - Linke, Reinecke, Benito, Hüppe (58. Holtkamp) - Wagener,Hilterhaus (65. Volkers), Kiehl, Neufeld - Schlotheuber (52. Hilterhaus), Heinrich (46. Bruns).


TSV Groß Schneen - SVG II 0:3 (0:0)

Erfolgreicher Start in die Bezirksliga
Das Team der SVG II-Frauen gewann im ersten Bezirksligaspiel beim TSV Groß Schneen verdient mit 3:0. Schon in der 1. Halbzeit war die SVG mit besserer Spielanlage und mehr Ballbesitz die überlegene Mannschaft, versäumte aber aus guten Gelegenheiten mehr Kapital zu schlagen. Nach dem Seitenwechsel nahm Barbara Heinrich dann eine Flanke von der rechte Seite volley und brachte damit ihr Team in Führung (53.). Eva Benito (76.)mit trockenem 16m-Schuss und Hannah Bremer (92.) aus halblinker Position machten mit ihren Toren dann alles klar für die ersten 3 Bezirksligapunkte.

 





Tore:
53. Minute - 0:1 Barbara Heinrich
76. Minute - 0:2 Eva Benito
92
. Minute - 0:2 Hannah Bremer

SVG: Diestelhorst - Schricke (83. Hüppe), Müller, Minne - Holtkamp, Benito, Bremer, Bruns, Neufeld - Burkowski (52. Hilterhaus), Heinrich (86. Wiese)

Impressionen
 
Benutzername:
Kennwort:


Geburtstage im April / Mai:

08.05. Franziska Bachmann (Frauen)

14.05. Carla Dornbusch (B-M)
14.05. Sarah Schneegans (Frauen)

16.05. Paula Lohmann (Frauen)

17.05. Noemi Renault (D-M)

19.05. Inga Bartels (C-M))

21.05. Janne Landahl (E-M)

30.05. Hannah Wachter (C-M)


 
Frauen
 
1. Frauen - Oberliga:

HSC Hannover - SVG 1:2

nächstes Spiel:
SVG - BSC Acosta
Sonntag, 14. Mai 2017
13:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
2. Frauen - Bezirksliga:

SVG II - SV Engelade-B. 10:1

nächstes Spiel:
SV 07 Moringen - SVG II
Samstag, 14. Mail 2017
12:30 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
C-Juniorinnen
 
C-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG - JFG Weser-Schwülme

nächstes Spiel:
RSV Göttingen 05 - SVG
Samstag, 20. Mai 2017
13:30 Uhr
Platz an der Benzstr.
D-Juniorinnen
 
D-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG - FFC Renshausen 1:4

nächstes Spiel:
SVG - RSV Göttingen 05 I
Samstag, 20. Mai 2017
10:30 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
E- und F-Juniorinnen
 
E1-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG II - SVG I 0:13

nächstes Spiel:
SVG - VfL Herzberg
Freitag, 12. Mai 2017
17:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
E2-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG II - SVG I 0:13

nächstes Spiel:
FC Lindenberg-A. - SVG II
Freitag, 12. Mai 2017
17:30 Uhr
Sportplatz Adelebsen
F-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG - RSV Göttingen 05


nächster Spieltag:
SVG - RSV Göttingen 05
Samstag, 13. Mai 2017
10:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
 
Seit September 2007 waren schon 422099 Besucherhier!
+ + + + + SVG Göttingen - Abteilung Mädchen- und Frauenfußball, Sandweg 3, 37083 Göttingen + + + + + +