SVG Göttingen -wir spielen bei schwarz-weiss ! * * * Hallenregionsmeisterschaft: E- und F-Juniorinnen Vizemeister 2016/17 * * * Feldregionsmeisterschaft: E-Juniorinnen: Regionsmeister 2016/17; F-Juniorinnen: Vize-Regionsmeister 2016/17 * * *
   
 
  D2-M-2009-10-SpB


24.08.2009 gegen JSG Lenglern/Harste   7:1

Das Ergebnis war so eindeutig wie das Spiel, bei einer besseren Chancenausbeutung in der zweiten Halbzeit hätte es auch zweistellig ausfallen können.
Bereits in der ersten Minute brachte uns Nele mit einem Treffer in Führung, bei dem sie den Ball mit vollem Körpereinsatz über die Torlinie stocherte.
Die Gastgeber kamen in der Folgezeit kaum noch aus ihrer Hälfte und Lea Kristin, Kira und Nele (2) erhöhten bis zur Pause auf 5:0. 

Nach der Pause erspielten wir uns noch zahlreiche Möglichkeiten, im Abschluß waren wir aber zu unkonzentriert.

Lea Marie brauchte bei ihrem Tor nur noch den Fuß hinhalten, nach dem Kira die komplette Abwehr auf sich zog, und den Ball von der Grundlinie zurück in den Fünfer legte.

Der Schütze zum 7:0 wird nachgereicht. Erst kurz vor Schluß fiel der Gegentreffer, der aber nicht weiter schmerzte.

Fazit: Wir sind auf einem guten Weg, auch spielerisch ist eine Steigerung zu erkennen.



20.08.2009   gegen ESV RW Göttingen   5:3

20.08.2009   gegen ESV RW Göttingen   5:3

Bei Temperaturen über 30 °C auf dem Feld war unser Team nicht in der Lage das gewohnte breitangelegte und schnell vorgetragene Spiel aufzuziehen. Unentschlossen

Nach einer langen Abtastphase kamen wir zu ersten Chancen. Hierbei hatte Nele besonderes Pech, als sie bei einem schnellen Pass aus dem Mittelfeld der gegnerischen Verteidigerin entwischen konnte. Bei ihrem platzierten Flachschuß sprang der Ball von einem Innenfosten an den anderen und von dort zurück ins Spielfeld.

Foto Holstein

Kurze Zeit später erlöste uns denn Nele mit einem Schuss aus der Mitte des Strafraums zum 1:0. Von diesem Moment an wurden unsere Aktionen sicherer und die Qualität des Spiels wurde deutlich besser. Kira erzielte aus der fast identischen Position nach Pass von Johanna das 2:0.
Die Gäste von Rot Weiß blieben aber in Person von Ayleen stets gefährlich und konnten einige gute Konter setzen.

Nach der Pause erzielte Nele nach einer starken Vorarbeit von Kira das 3:0. Kira hatte sich bis zur Grundlinie durchgewühlt und dann mustergültig auf Nele zurück gelegt.

Das 3:1 der Gäste fiel nach einer eigentlich schon geklärten Situation, bei der sich anschließend wegen mangelnder Kommunikation plötzlich niemand mehr für zuständig hielt, den Ball weg zu schlagen.
Durch viele Wechsel, fiel es allerdings auch sehr schwer sich auf eine Nebenspielerin einzustellen.

Das schönste Tor des Tages fiel nach einer schönen Kombination beginnend auf der linken Außenseite, bei der der Ball über mehrere Stationen weiter geleitet wurde, bis Kira fast unbedrängt am langen Pfosten an den Ball kam und flach einschieben konnte.

Ab diesem Zeitpunkt wurden von mir verstärkt die E-Juniorinnen eingesetzt, die uns unterstützten.

Lea Werder konnte sich beim 5:1 ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.

Bereits vorher hatte sie sowohl in der Defensive als auch auf der ungewohnten linken Außenstürmerposition gute Aktionen, und dadurch für mich mit Lea Kristin Spielerin des Spiels.
Lea Kristin hatte gegen die kräftigere und erfahrenere Ayleen einen schweren Stand, da sie des öfteren von ihren Außenverteidigerinnen zu wenig Unterstützung bekam und ein großes Laufpensum absolvieren musste. Trotzdem konnte sie einige Angriffe in letzter Minute abfangen oder im Ansatz verhindern.

Nach dem 5:1 schalteten wir einen Gang zurück und wechselten viel (möglicher Weise zu viel!) durch, weswegen wir den Faden verloren und die Rot Weißen zurück ins Spiel brachten.
Wäre noch eine Gegenerin vom Format von Ayleen in den Reihen der Rot Weißen gewesen, hätte es durchaus noch einmal eng werden können.

Fazit: Besonders in der Abwehrarbeit ist noch Luft nach oben, aber bei mehr Kommunikation und kontinuierlichem Einsatz der Spielerinnen werden wir dieses Manko bis zum nächsten Spiel sicherlich abstellen können.

Bei Temperaturen über 30 °C auf dem Feld war unser Team nicht in der Lage das gewohnte breitangelegte und schnell vorgetragene Spiel aufzuziehen.

Nach einer langen Abtastphase kamen wir zu ersten Chancen. Hierbei hatte Nele besonderes Pech, als sie bei einem schnellen Pass aus dem Mittelfeld der gegnerischen Verteidigerin entwischen konnte. Bei ihrem platzierten Flachschuß sprang der Ball von einem Innenfosten an den anderen und von dort zurück ins Spielfeld.

20.08.2009   gegen ESV RW Göttingen   5:3

Bei Temperaturen über 30 °C auf dem Feld war unser Team nicht in der Lage das gewohnte breitangelegte und schnell vorgetragene Spiel aufzuziehen. Unentschlossen

Nach einer langen Abtastphase kamen wir zu ersten Chancen. Hierbei hatte Nele besonderes Pech, als sie bei einem schnellen Pass aus dem Mittelfeld der gegnerischen Verteidigerin entwischen konnte. Bei ihrem platzierten Flachschuß sprang der Ball von einem Innenfosten an den anderen und von dort zurück ins Spielfeld.

Kurze Zeit später erlöste uns denn Nele mit einem Schuss aus der Mitte des Strafraums zum 1:0. Von diesem Moment an wurden unsere Aktionen sicherer und die Qualität des Spiels wurde deutlich besser. Kira erzielte aus der fast identischen Position nach Pass von Johanna das 2:0. Die Gäste von Rot Weiß blieben aber in Person von Ayleen stets gefährlich und konnten einige gute Konter setzen.
Nach der Pause erzielte Nele nach einer starken Vorarbeit von Kira das 3:0. Kira hatte sich bis zur Grundlinie durchgewühlt und dann mustergültig auf Nele zurück gelegt.
Das 3:1 der Gäste fiel nach einer eigentlich schon geklärten Situation, bei der sich anschließend wegen mangelnder Kommunikation plötzlich niemand mehr für zuständig hielt, den Ball weg zu schlagen. Durch viele Wechsel, fiel es allerdings auch sehr schwer sich auf eine Nebenspielerin einzustellen.
Das schönste Tor des Tages fiel nach einer schönen Kombination beginnend auf der linken Außenseite, bei der der Ball über mehrere Stationen weiter geleitet wurde, bis Kira fast unbedrängt am langen Pfosten an den Ball kam und flach einschieben konnte. Ab diesem Zeitpunkt wurden von mir verstärkt die E-Juniorinnen eingesetzt, die uns unterstützten. Lea Werder konnte sich beim 5:1 ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.
Bereits vorher hatte sie sowohl in der Defensive als auch auf der ungewohnten linken Außenstürmerposition gute Aktionen, und dadurch für mich mit Lea Kristin Spielerin des Spiels. Lea Kristin hatte gegen die kräftigere und erfahrenere Ayleen einen schweren Stand, da sie des öfteren von ihren Außenverteidigerinnen zu wenig Unterstützung bekam und ein großes Laufpensum absolvieren musste. Trotzdem konnte sie einige Angriffe in letzter Minute abfangen oder im Ansatz verhindern.
Nach dem 5:1 schalteten wir einen Gang zurück und wechselten viel (möglicher Weise zu viel!) durch, weswegen wir den Faden verloren und die Rot Weißen zurück ins Spiel brachten.
Wäre noch eine Gegenerin vom Format von Ayleen in den Reihen der Rot Weißen gewesen, hätte es durchaus noch einmal eng werden können.

Fazit: Besonders in der Abwehrarbeit ist noch Luft nach oben, aber bei mehr Kommunikation und kontinuierlichem Einsatz der Spielerinnen werden wir dieses Manko bis zum nächsten Spiel sicherlich abstellen können. 

Impressionen
 
Benutzername:
Kennwort:


Geburtstage im September:

10.09. Henrike Witt (Frauen)

11.09. Sara Ayub (E-M)

13.09. Paula Hutecker (Frauen)

14.09. Helena Jezidzic (B-M))

15.09. Anna Frost (D-M)
18.09. Laura Brand (Frauen)
18.09. Danica Lakemann (Frauen)
18.09. Carlotta Petzke (B-M)
24.09. Finya Rosenplänter (D-M)

26.09. Christin Ratzlaff (Frauen)


 
Frauen
 
1. Frauen - Niedersachsenpokal:

SVG - TSV Limmer 4:3
n. 11m-Sch. (0:0)


2. Runde:
SVG - TSV Bemerode/BSC Acosta
Dienstag, 03.10.2017, 13:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
1. Frauen - Oberliga:

BSC Acosta - SVG 1:2
Sonntag, 17.09.2017, 13:00 Uhr
Franzsches Feld, BS


nächstes Spiel:
SVG - HSC BW Tündern
Sonntag, 24.09.2017, 11:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
2. Frauen - Bezirksliga:

SVG - Puma Göttingen 2:1
Samstag, 09.09.2017, 17:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg


nächstes Spiel:
SV Rammelsberg - SVG
Sonntag, 1.10.2017, 11:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
B-Juniorinnen
 
B-Juniorinnen-Bezirksliga:

SVG - MF Göttingen 0:2

nächstes Spiel:
SVG - Germ. Wernigerode
Samstag, 23.09.2017, 14:55 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
C- und D-Juniorinnen
 
C-Juniorinnen-Kreisliga:

FC Merkur Hattorf - SVG 6:2

nächstes Spiel:
SVG - SCW Göttingen
Samstag, 23.09.2017, 11:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
D-Juniorinnen-Kreisliga:

JSG Hardegsen - SVG 1:10

nächstes Spiel:
TSV Nesselröden - SVG
Samstag, 23.09.2017, 11:00 Uhr
Sportplatz Nesselröden
E- und F-Juniorinnen
 
E-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG - JSG Ahlsburg 4:6

nächstes Spiel:
RSV Göttingen 05 - SVG
Samstag, 23.09.2017, 13:45 Uhr
Sportplatz Benzstr. Göttingen
F-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG - RSV Göttingen 05 0:11

nächstes Spiel:
RSV Göttingen 05 - SVG
Samstag, 23.09.2017, 10:00 Uhr
Sportplatz Benzstr. Göttingen
 
Seit September 2007 waren schon 432943 Besucherhier!
+ + + + + SVG Göttingen - Abteilung Mädchen- und Frauenfußball, Sandweg 3, 37083 Göttingen + + + + + +