SVG Göttingen -wir spielen bei schwarz-weiss ! * * * Hallenregionsmeisterschaft: E- und F-Juniorinnen Vizemeister 2016/17 * * * Feldregionsmeisterschaft: E-Juniorinnen: Regionsmeister 2016/17; F-Juniorinnen: Vize-Regionsmeister 2016/17 * * *
   
 
  DC2007_Bericht

Am DANA-CUP No. 1 in Frederikshavn (Dänemark) vom 9. bis 14. Juli 2007 haben 2 Teams der SVG-Jugend - eine B-Junioren-Mannschaft und ein D-Juniorinnen-Team - teilgenommen. Hier haben wir einige Erfahrungen und Fotos dazu eingestellt.



DANA-CUP No. 1, Frederikshavn, Dänemark:

www.danacup.pp.se/de/index.htm


2 Teams der SVG-Jugend beim DANA-CUP No.1

 D-Juniorinnen belegen den 2. Platz im B-Finale

 Am Montagmorgen ist auf dem Parkplatz vorm Jahnstadion schon um 4:30 Uhr Hochbetrieb. 37 jugendliche Fußballerinnen und Fußballer im Alter von 11 bis 16 Jahren hatten sich dort mit ihrem Gepäck eingefunden, um gemeinsam mit ihren 5 Trainern und Betreuern die Fahrt zum 800 km entfernten Frederikshavn an der Nordspitze Dänemarks anzutreten. Ziel ist die Teilnahme von 2 Fußballteams der SVG Göttingen 07 - einem D-Mädchenteam und einer B-Juniorenmannschaft - am diesjährigen DANA-Cup No. 1. Mit im Gepäck ist auch der vom GT und von Fielmann gesponserte Trikotsatz für die Mädchen der SVG.

Nachdem das Gepäck im Reisebus verstaut ist und alle Jugendlichen sich von ihren Eltern verabschiedet haben, geht die Fahrt pünktlich um 5:00 Uhr los. Zunächst sind alle Sportler noch ein wenig verschlafen, langsam weicht die Müdigkeit  und die Spannung steigt: was werden der Abend und die folgenden Tage wohl bringen. Während einige lesen oder Musik hören,  beginnen andere mit Kartenspielen oder proben schon für die Anfeuerungsgesänge. Die Fahrt an Hannover und Hamburg vorbei - nur unterbrochen von kurzen Pausen - bis zur dänischen Grenze vergeht fast wie im Flug und auch in Dänemark bleibt die Fahrt störungsfrei, so dass wir schon gegen 15:00 Uhr am Zielort Frederikshavn ankommen.

Schnell ist das Organisationszentrum des DANA-Cups No. 1, die Arena-Nord (mit zentralem Stadion, Busbahnhof und Verpflegungszentrum) gefunden und mit Pia – unsere Ansprechpartnerin – geht das Einchecken schnell und problemlos („es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen ...“), so dass wir unsere Unterkunft „Bangsbostrand Skole“ gleich aufsuchen und unsere Quartiere (3 Klassenräume) beziehen können.

Dann schnell zurück in die Arena zum Abendessen, jetzt alles mit dem kostenlosen Bustransfer des DANA-Cups. Um 19:00 Uhr beginnt dann das 1. Highlight: die Eröffnungsfeier des 24. DANA-Cups – feierlicher Einmarsch aller teilnehmenden Vereine und Mannschaften hinter den Nationenschildern und den Flaggen der Nationen bei Sonnenschein und tosenden Applaus im vollbesetzten Stadion. Stolze jugendliche Sportler – fast 6.000 Fußballerinnen und Fußballer in fast 300 Teams aus annähernd 30 Ländern – hören dann die Begrüßung durch den Bürgermeister Frederikshavns Erik Sørensen und das anschließende Konzert der dänischen Popgruppe „UNITE“, ehe wir uns für die Vorbereitung auf den nächsten Tag in unser Quartier zurückbegeben.

Der nächste Tag beginnt mit Wecken um 7:30 Uhr, Morgengymnastik und Dauerlauf, danach Frühstück und die Vorbereitung auf das erste Spiel der B-Junioren (B16) um 11:30 Uhr gegen die schwedische Mannschaft von Axvalls IF.  Vor den Spielen tauschen die Mannschaften jeweils Wimpel oder andere kleine Geschenke, vor und nach den Spielen natürlich auch freundschaftliches Händeschütteln. Das Spiel ist ausgeglichen und spannend bis zum Schluss. Die SVG-Mädchen zeigen 50 Minuten ebensolchen Einsatz bei ihren Anfeuerungsrufen und –gesängen wie die Spieler und so unterstützt gelingt Daniel Spangenberg kurz vor dem Ende der Partie das Siegtor zum 1:0 – die Freude ist riesig („wir wolln die Mannschaft sehn, wir wolln die Mannschaft sehen ….“).

Nach dem Mittagessen geht’s zurück in die Unterkunft und beide Teams bereiten sich auf ihr jeweiliges Spiel am Nachmittag vor: Ruhepause und Vorbesprechung sind auf der Tagesordnung. Die D-Mädchen (G 13) der SVG starteten ebenfalls viel versprechend; trotz zweimaligen Rückstands gelingt durch Tore von Pauline Bremer (3), Amelie Bruns und Nina Mews ein überzeugender 5:2-Sieg gegen die Mädchen aus dem norwegischen Fröya. Die Jungen haben im parallel stattfindenden Spiel einen sehr starken Gegner, den Nachwuchs von Pors Grenland, und müssen in diesem Spiel mit 0:8 eine deftige Niederlage einstecken. Die Moral ist aber ungebrochen, zumal in der 2. Halbzeit das SVG-Mädchenteam nach ihrem Spiel wieder zum Anfeuern erschienen sind. Nach dem gemeinsamen Abendessen in der großen (Handball)Arena, in der alle teilnehmenden Mannschaften morgens, mittags und abends an ca. 200 Tischen mit Bänken verpflegt werden (und wo jede umfallende Bank immer wieder Beifallsstürme auslöst), fahren wir in unser Quartier und lassen den Tag mit Freizeitbeschäftigungen (z.B. "Kicken auf dem Schulhof" ?) ausklingen.

Am Mittwoch haben die Mädchen zwei Spiele (morgens und abends), die Jungen der SVG sind heute bei beiden Spielen dabei und geben Tipps und feuern die Mädchen an. Im 2. Gruppenspiel ist der schwedische Gegner Stocksunds IF (das ist ein Vorort von Stockholm), der später im A-Finale dem amerikanischen Team Benson Soccer unterlag, zu stark für unsere Mädchen. Das Spiel geht 0:2 verloren und die Mädchen sind ein wenig geknickt, weil sie sich mehr erhofft haben. Noch vor dem Mittagessen findet das letzte Spiel der B-Junioren gegen Tromsö IL aus Norwegen, deren Herrenteam immerhin in der 1. norwegischen Liga spielt, statt. Bis in die 2. Halbzeit hält die SVG das 0:0, dann gehen die Norweger mit 1:0 in Führung und als die SVG alles versucht um zum Ausgleich zu gelangen, erhöht Tromsö auf 2:0. Der Anschlusstreffer durch Jurek Mähler lässt nochmals Hoffnung aufkeimen, doch kurz vor dem Ende fällt dann das entscheidende 3:1 für Tromsö.

Im letzten Gruppenspiel der Mädchen am Abend würde ein Unentschieden gegen Vårgårda IK aus Schweden zum Einzug in die A-Finalrunde reichen, aber die Mädchen haben kein Glück, 5 Aluminiumtreffer und zahlreiche ungenutzte Torchancen auf SVG-Seite stehen 2 glückliche Tore der Mädchen aus Vårgårda gegenüber. So gehen beiden Teams am nächsten Tag in die B-Finalrunde.

Dazwischen immer auch die Möglichkeit Jugendliche anderer Teams und Spieler/innen kennen zu lernen. Das geschieht meist ganz zwanglos oder auch zufällig beim Essen oder im Bus oder bei den Spielen. Vor dem Achtelfinalspiel der SVG-Jungen hatten die Mädchen der SVG die 0:2 zurückliegende kolumbianische Mannschaft Club JBM (B 13) kurzerhand mit "Kolumbia, Kolumbia"-Rufen angefeuert und offensichtlich soviel Kräfte damit freigesetzt, dass die Südamerikaner dieses Achtelfinalspiel noch mit 3:2 gewinnen und nach Ende des Spiels sich überglücklich und (einige zu Tränen gerührt) mit kleinen Geschenken (Armbändern) bedanken - Völkerverständigung in Frederikshavn!

Den B-Junioren der SVG hilft das Anfeuern der SVG-Mädchen im B-Achtelfinale leider nicht, weil eine unberechtigte gelb-rote Karte und zwei unberechtigte Elfmeter für die SVG am Ende  trotz ausgeglichener Spielanteile zu viel Kraft kosten, um gegen das norwegische Team aus Sprint/Jelöy gewinnen zu können; mit 0:2 geht das Spiel verloren.

Für die SVG-Mädchen geht es im Viertelfinale gegen das schwedische Team Ängelholms FF ums Weiterkommen. Die Schwedinnen gehen nach Abstimmungsproblemen in der SVG-Abwehr früh mit 1:0 in Führung. Pauline Bremer gelingt in diesem Spiel zweier gleichstarker Teams dann aber noch der Ausgleich, so dass es zur Verlängerung kommt, in der Theresa Sündram dann den verdienten Siegtreffer für die SVG erzielt. Überglücklich liegen sich die Spielerinnen nach dem Schlußpfiff in den Armen - das Halbfinale ist geschafft. Abends ist dann ein Treffen aller Trainer und Betreuer, bei dem Erfahrungen ausgetauscht werden und neue Kontakte geknüpft werden können – u.a.  nehmen wir eine Einladung nach Warschau mit.

Im Halbfinale am Freitag ist dann das Team IL Eiger aus Norwegen der Gegner und durch 2 Tore von Pauline Bremer gewinnt die SVG dieses Spiel mit 2:1. Nach dem Spiel ist noch Zeit für einen Besuch des Palmenstrands mit Baden. Auch zwischendurch gibt es Gelegenheiten zum Stadtbummel in kleinen Gruppen.

Samstag dann das B-Finale. Die Mädchen der SVG treffen nun in ihrem siebten (!) Großfeldspiel auf eine schwedische Mädchenmannschaft von Jitex, die schon über 100 Großfeldspiele absolviert hatte. Diese größere Erfahrung und Spielkultur gibt letztlich den Ausschlag zugunsten von Jitex, den die SVG-Mädchen auch durch taktische Disziplin und kämpferischen Einsatz nicht wettmachen können. Mit 1:3 unterliegen die Mädchen der SVG – den Anschlusstreffer erzielt Maria Kögler durch einen verwandelten Foulelfmeter - , doch sind die jetzt total erschöpften Mädchen mit dem Ergebnis beim diesjährigen DANA-Cup sehr zufrieden. Im nächsten Jahr kommen wir wieder – das versprechen sie Pia, unserer guten Seele im Orga-Team des Cups, die beim Verabschieden noch eine kleine Kostprobe der SVG-Fangesänge bekommt.

Impressionen
 
Benutzername:
Kennwort:


Geburtstage im Oktober u. November

25.10. Ören Zeynap (D-M)

24.10. Alina Hasenkamp (F-M)

29.10. Carla Oppermann (Frauen)


 
Frauen
 
1. Frauen - Niedersachsenpokal:

SVG - TSV Bemerode 4:3


2. Runde:
Hannover 96 - SVG
Dienstag, 3.12.2017, 14:00 Uhr
NLZ-Hannover 96, Kunstrasenplatz
1. Frauen - Oberliga:

SVG - PSV GW Hildesheim 1:2
Sonntag, 05.11.2017, 11:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg


nächstes Spiel:
FFC Renshausen - SVG
Sonntag, 12.11.2017, 11:00 Uhr
Sportplatz Renshausen
2. Frauen - Bezirksliga:

SVG II - SG Gleichen/Gr.S. II 5:3
Samstag, 28.10.2017, 17:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg


nächstes Spiel:
SVG II - FC E. Northeim II
Sonntag, 03.03.2018, 16:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
B-Juniorinnen
 
B-Juniorinnen-Bezirksliga:

SVG - MF Göttingen

nächstes Spiel:
Germania Wernigerode II - SVG
Samstag, 11.11.2017, 11:30 Uhr
Sportplatz Wernigerode
C- und D-Juniorinnen
 
C-Juniorinnen-Kreisliga:

MTV Markoldendorf - SVG 7:2

nächstes Spiel:
SVG - RSV Göttingen 05
Sonntag, 22.04.2018, 11:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg>
D-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG - FC Lindenberg A. 4:0

nächstes Spiel:
SVG - FFC Renshausen II
Mittwoch, 8.11.2017, 17:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg
E- und F-Juniorinnen
 
E-Juniorinnen-Kreisliga:

SVG - JSG Hardegsen 4:1

nächstes Spiel:
SVG - SCW Göttingen
Samstag, 21.04.2018, 11:00 Uhr
Kleinfeld-Süd, Jahnpark
F-Juniorinnen-Kreisliga:

FC E. Northeim - SVG 1:0

nächstes Spiel:
SVG - RSV Göttingen 05
Samstag, 21.04.2018, 10:00 Uhr
Kleinfeld-Süd, Jahnpark
 
Seit September 2007 waren schon 438969 Besucherhier!
+ + + + + SVG Göttingen - Abteilung Mädchen- und Frauenfußball, Sandweg 3, 37083 Göttingen + + + + + +