SVG Göttingen -wir spielen bei schwarz-weiss ! * * * Hallenregionsmeisterschaft: E- und F-Juniorinnen Vizemeister 2016/17 * * * Feldregionsmeisterschaft: E-Juniorinnen: Regionsmeister 2016/17; F-Juniorinnen: Vize-Regionsmeister 2016/17 * * *
   
 
  Aktuelles

SVG Göttingen: Erfolgreiche Saison bei den Mädchen und Frauen
JT am 12.07.2016 um 14:03 (UTC)
 Die SVG-Teams der Mädchen und Frauen blicken auf eine sehr erfolgreiche Saison 2015/16 zurück: Aufstieg bei den 1. Frauen und den B-Juniorinnen, drei Meistertitel, zwei Vizemeisterschaften und auch sonst rundum tolle Saisonergebnisse.

1. Frauen: Mit den Siegen in den Relegationsspielen gegen den MTV Jeddingen und TSV Eintracht Bückeberge krönte das Landesligateam von Sandra Hallmann und Dankward Morin diese Saison. Nach Platz 2 in der Meisterschaft steigt die Mannschaft damit auf in die Frauen-Oberliga.

2. Frauen: Auch das Bezirksligateam von Ufuk Döner und Dominik Lakemann erreichte mit Platz 4 ein respektables Ergebnis.

B-Juniorinnen: Die B-Juniorinnen konnten in der Bezirksliga nach verlustpunktfreier Qualifikation auch in der Meisterrunde triumphieren. Im „Endspiel“ gegen FC Eintracht Northeim brachte das Team von Torsten Hepold und Jürgen Turke die Bezirksmeisterschaft durch einen 2:0-Sieg unter Dach und Fach und schaffte damit der Aufstieg in die Niedersachsenliga.

C-Juniorinnen: Ebenfalls eine klasse Saison spielten die C-Juniorinnen. Mit einem überwiegend jungen Jahrgang erreichte das Team von Reinhold Napp und Michael Keßler die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Braunschweig.

D-Juniorinnen: Die D-Juniorinnen (Trainer: Carsten Vogt/Jürgen Turke) spielten in der Regionsliga eine tolle Rückrunde und verbesserten sich nach vielen verletzungsbedingten Ausfällen in der Vorrunde auf den 5. Platz.

E-Juniorinnen: Bei den E-Juniorinnen qualifizierten sich beide SVG-Teams für die Meisterrunde. Für das jahrgangsjunge Team der E2 von Saskia Keßler und Kira Brandenburg war das schon ein Riesenerfo0lg, zumal das Team spielerisch schon gut mithalten konnte. Die Meisterschaft sicherte sich das Team von Christin Ratzlaff und Paula Monecke, die damit auch das Double (Meister in der Halle und auf dem Feld) schaffte.

F-Juniorinnen: Auch die F-Juniorinnen (Trainerinnen: Kira Brandenburg/Saskia Keßler) der SVG gewannen – verlustpunktfrei - die Regionsmeisterschaft.
 

Relegationsspiel für die Frauen-Oberliga: SVG Göttingen - TSV Eintracht Bückeberge 5:0 (2:0)
SH am 16.06.2016 um 06:35 (UTC)
 SVG 1. Frauen siegt im finalen Relegationsspiel und spielt in der nächsten Saison in der Oberliga!!!

20 Minuten mussten sich die rund 150 Fans und Zuschauer gedulden ehe das entscheidende zweite Relegationsspiel der SVG Göttingen gegen den TSV Eintracht Bückeberge auf dem Kunstrasen am Sandweg angepfiffen werden konnte. Der Gegner steckte auf den Straßen fest und kam nicht pünktlich an. Den Mädels der SVG gelang es trotzdessen die Konzentration auf das Spiel hochzuhalten.
Mit dem Anpfiff schien alle Anspannung verflogen, die Mädels waren sofort voll da, nahmen direkt die hohe Lauf- und Spielgeschwindigkeit der Gäste auf und versuchten das Spielgeschehen selbst zu bestimmen. In der ersten Viertelstunde war es ein Spiel auf Augenhöhe mit ersten Angriffen auf beiden Seiten. Dies sollte sich in der 19. Min. ändern, wo sich Miriam Wedemeyer zentral durchsetzte, mit einem cleveren Zuspiel in die Spitze Viola Bremer bediente, die sich an der Strafraumgrenze gegen zwei Abwehrspielerinnen mit Ball Richtung Tor drehen konnte und nur noch die Torfrau vor sich hatte, an welcher sie den Ball links vorbei nahe des Innenpfosten ins Tor schob! Genau zehn Min. später erreichte einer von vielen guten langen Bällen aus der Innenverteidigung, wo Paula Monecke eins ihrer stärksten Spiele machte, mustergültig Mimi Wedemeyer, die aus der Zentrale hinter die gegnerische Viererabwehrkette in das Zuspiel startete. Mimi nahm kurz an und mit, sah die herauskommende Torfrau und lupfte den Ball eiskalt über sie zum 2:0 in die Maschen!
In der Halbzeitpause lobten Trainerin Sandra Hallmann und Betreuerin Manuela Jaschewski, die leider auf Dankward Morin verzichten mussten, die starke Leistung ihres Teams und warnten nochmal vor einem schnellen Gegentor nach Wiederanpfiff wie im vorherigen Spiel in Jeddingen. Aber auch diese Sorge war an diesem Abend unbegründet. Nina Mews krönte nicht nur ihren vorbildlichen Einsatz der gesamten Saison mit zwei tollen Toren in der 49. und 50. Min., sondern sorgte damit auch für die Vorentscheidung und somit für eine entspannte zweite Halbzeit. In der 49. Min. wurde Viola Bremers Schuss zunächst gehalten, der Ball landete allerdings bei Nina Mews, die ihn sich in gute Schussposition vorlegte und mit Auge durch den Strafraum zum 3:0 verwandelte. In der nächsten Minute eroberte Jana Jaschewski in mittlerweile gewohnt sicherer Manier den Ball, schaltete mit einem langen Ball auf Lena Stetter auf dem linken Flügel direkt ins Offensivspiel um – es folgte eine Kombination mit der quirligen Caro Müller, die auf ihre Sturmkollegin Vio Bremer weiterleitete, deren gewaltiger Schuss wieder nicht von der Torfrau festgehalten werden konnte und dessen abgewehrter Ball wieder bei Nina Mews landete, die ihn diesmal mit vollem Risiko direkt und stramm im Tor versenkte. Die Zuschauer sahen eine starke zweite Halbzeit, in welcher Jessi Tschechne in der Zentrale immer wieder starke Balleroberungen und tolle Zuspiele zu bieten hatte, Sophie Weigand und Heni Witt in der Außenverteidigung nichts anbrennen ließen und sich mit starken Dribblings gefährlich ins Angriffsspiel einbrachten oder die eingewechselte Anni Einfeldt über die linke Seite mit frischer Power viel Druck nach vorne machte. Auch Ilka Hartje und Janina Hahnloser fanden gut ins Spiel und setzten ordentliche Akzente. In der 81. Min. war Caro Müller frei durch und legte quer auf Mimi Wedemeyer. Zunächst sah es nach dem 5:0 aus, da alle Spielerinnen Richtung Anstoßpunkt gingen. Auf Protest des Bückeberger Trainers und kurzer Beratung zwischen Schiedsrichterin und Linienrichter wurde das Spiel aufgrund von Abseits mit einem Freistoß fortgeführt. Zwei Minuten vor dem Ende sorgte Caro Müller dann selbst mit einem Heber über oder an der Torfrau vorbei zum 5:0-Endstand.
Mit dieser überzeugenden Leistung belohnt die 1. Frauen sich und die tollen Zuschauer für eine starke Saison und insgesamt eine sehenswerte Entwicklung der Mädchen- und Frauenabteilung der letzten Jahre! Nachdem die B-Mädchen durch ihre Meisterschaft in der Bezirksliga den Aufstieg in die Niedersachsenliga geschafft haben, zieht die 1. Frauen nach vier Jahren Landesliga mit Vizemeisterschaften der letzten drei Spielzeiten nach und freut sich auf ein neues Abenteuer in der Oberliga!
Am Ende bleibt nichts außer DANKE zu sagen! DANKE an alle Funktionäre, Sponsoren, Gönner, Eltern, Großeltern, Fans, Freunde und natürlich an alle Spielerinnen! Ihr seid spitze!

Die SVG spielte mit: Lakemann – Witt, Jaschewski, Monecke, Weigand – Stetter (65. Einfeldt) Wedemeyer, Tschechne, Mews (74. Hartje) – Müller, Bremer (79. Hahnloser).
 

Relegation zur Frauen-Oberliga
JT am 07.06.2016 um 12:14 (UTC)
 Um einen freiwerdenden Platz in der Frauen-Oberliga Niedersachsen spielen ab dem kommenden Mittwoch die Tabellenzweitern der Landesligen:

MTV Jeddingen (Landesliga Lüneburg)
SVG Göttingen (Landesliga Braunschweig)
TSV Eintracht Bückeberge (Landesliga Hannover)

Mittwoch, 08.06. (20:00 Uhr):
TSV Eintracht Bückeberge - MTV Jeddingen

Sonntag, 12.06. (13:00 Uhr):
MTV Jeddingen - SVG Göttingen

Mittwoch, 15.06. (20:00 Uhr):
SVG Göttingen - TSV Eintracht Bückeberge
 

SVG 1. Frauen: macht 100 Tore voll und beendet die Saison als Tabellenzweiter (29.05.2016)
SH am 07.06.2016 um 12:13 (UTC)
 Im letzten Saisonspiel trat die SVG beim stark dezimierten, aber auch stark kämpfenden SV Gifhorn an. Die Vorgabe war klar, ein Sieg musste her – um als Tabellenzweiter evt. eine Chance auf ein mögliches Relegationsspiel zu bewahren.
Nach einer sehr regenreichen Nacht war morgens erst nach dem Treffen klar, ob oder dass das Spiel auf dem Gifhorner B-Platz ausgetragen werden konnte. Leicht verspätet, aber dennoch hellwach und mit viel Druck nach vorne startete das Sandwegteam zunächst mit vielen langen Bällen in die Spitzen oder über die Außen. Auf dem nassen Rasen waren die ersten Anspiele oft nicht mehr erreichbar oder wurden von der Torfrau dankend aufgenommen. Miriam Wedemeyer und Caroline Müller tauchten zwar in der ersten Hälfte gefährlich nah vor dem Tor auf, wurden aber jeweils zweimal im letzten Moment nicht ganz regelgerecht gestoppt – der Pfiff blieb immer aus. Die Gifhorner Abwehr war außen schnell und griffig, sodass in der Halbzeitpause vom Trainer- und Funktionsteam Sandra Hallmann, Dankward Morin und Manuela Jaschewski mehr Kurzpasskombinationen durch die oftmals offene Mitte von der Zentrale um die frischgebackene B-Mädchen-Bezirksmeisterin Katarina Kunze und Miriam Wedemeyer im Zusammenspiel mit Paula Monecke und Caroline Müller in den Spitzen gefordert wurden.
Dies griff bereits in der 50. Minute, wo genau so eine Passkombination bei Caro Müller zentral am Strafraum ankam. Sie behauptete den Ball souverän, ging an einer ihrer Gegenspielerinnen vorbei und erzielte Tor Nummer 100 in dieser Saison für die Mädels vom Göttinger Sandweg. In der Folge kamen alle noch etwas besser in Schwung – Anni Einfeldt kam zur zweiten Halbzeit für Nina Mews über die rechte Seite und brachte, ebenso wie Lena Stetter auf der anderen Seite, einige gute Bälle von der Torauslinie auf die nachrückenden Offensivspielerinnen rein. Die Viererabwehrkette um Nina Köhler (Ilka Hartje), Jana Jaschewski, Inga Frank und Heni Witt stand soweit souverän, ließ nur eine 1:1-Situation auf Danica Lakemann im Tor zu, welche diese aber stark zu vereiteln wusste. Vier Minuten vor dem Ende erreichte eine Ecke von Katta Kunze Caro Müller am langen Pfosten, die den Ball zwar nicht voll traf, aber zum 2:0-Endstand über die Torlinie köpfte.
Mit diesem letzten Sieg beendet die SVG eine doch recht gute Saison mit dem 2. Platz hinter Direktaufsteiger TSV Barmke und vor dem Verfolger VfL Fallersleben. Leider müssen wir uns heute von unserer langjährigen Innenverteidigerin Jana Jaschewski verabschieden, die aus beruflichen Gründen in der kommenden Saison beim BSC Acosta Braunschweig in der Niedersachsenliga spielen wird. Wir wünschen ihr ganz viel Erfolg!

Die SVG spielte mit:
Lakemann – Köhler (64. Hartje), Jaschewski, Frank, Witt – Stetter, Wedemeyer, Kunze, Mews (45. Einfeldt) – Monecke, Müller.
 

C-Juniorinnen-Bezirksliga Braunschweig: SV Upen - SVG Göttingen (28.05.2016)
RN am 07.06.2016 um 12:12 (UTC)
  Im letzten Punktspiel der Saison haben die C-Mädchen gegen einen unterlegenen Gegner noch mal alles gegeben und spielerisch gezeigt. Tolle Doppelpässe durchs Mittelfeld, wie moderner, technischer Fußball nicht besser sein kann. Torschützen 3x Lenja Lange 3X Tamina Meier und 1 x Lisa Garske.
Da der RSV aber mit zwei Punkten Vorsprung sein letztes Spiel in Hardegsen ebenfalls gewonnen hat, sind wir mit 11 Punkten Vorsprung vor FC Eintracht Northeim hoch verdienter Vizebezirksmeister.
Über die gesamte Saison haben sich alle Mädchen gesteigert und der zweite Platz war zu Saisonbeginn wirklich nicht zu erwarten. Michael Keßler und ich, Reinhold Napp als Trainer, sowie der Verein SVG Göttingen sind stolz auf diese Leistung!
 

B-Juniorinnen-Bezirksliga: SVG Göttingen - FC Eintracht Northeim 2:0 (1:0) (28.05.2016)
JT am 07.06.2016 um 12:10 (UTC)
 Durch eine überzeugende Leistung besiegte die SVG den FC Eintracht Northeim verdient mit 2:0 und sicherte sich damit die Bezirksmeisterschaft 2016 und den Aufstieg in die Niedersachsenliga.
Im letzten Spiel der Meisterrunde der B-Juniorinnen Bezirksliga trafen am Sandweg die beiden besten Teams der Liga aufeinander. Da beide Mannschaften zudem punktgleich an der Tabellenspitze standen, also ein richtiges Endspiel um die Bezirksmeisterschaft.
Die B-Juniorinnen der SVG waren von Beginn an gut im Spiel, wirkten sehr konzentriert und kamen mit ihrem Kurzpassspiel immer wieder gut vor das gegnerische Tor, während Northeim vorwiegend mit langen Bällen operierte. Die Northeimer Stürmerinnen fanden aber kein Mittel, die gut gestaffelte Abwehr der SVG zu überwinden. Mitte der 1. Halbzeit kam die SVG mehrfach zu Freistössen in Tornähe und Katarina Kunze nutzte dann einen dieser Freistösse zur 1:0-Führung für die Schwarz-Weissen (22. Min.).
Nach der Pause kam Northeim deutlich stärker auf, konnte die SVG-Abwehr um die souveränen Celyn Schirrmacher und Lena Bahn aber nie ernsthaft in Bedrängnis bringen. Das entscheidende Tor erzielte Thalia Jaschewski mit einem abgefälschten Schuss in der 54. Minute, der sich über Northeims Torhüterin unhaltbar ins Tor senkte. Damit verlor Northeim die Hoffnung auf eine Spielwendung, und konnte sich auch in den Zweikämpfen nicht durchsetzen. Die SVG spielte einfach variabler und hatte mit dem kompakten und sehr beweglichen Mittelfeld um Katarina Kunze, Mira Hippe und Julia Stahl und der sehr ballsicheren Sturmspitze Paula Lohmann immer eine spielerische Lösung parat.
Gerd Lampe vom NFV-Bezirk Braunschweig nahm dann die Meisterehrung vor und überreichte der Mannschaftskapitänin Mira Hippe den Meisterpokal und die Medaillen.

Tore:
1:0 Katarina Kunze (24. Min.)
2:0 Thalia Jaschewski (54. Min.)

Für die SVG spielten:
Hanson - Meyer, Schirrmacher, Bahn - Hepold, Lohmann, Stahl, Kunze - Hippe; Ludwig, Jaschewski, Hepold, Friedrichs, Robowski.
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9 ... 132Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

Impressionen
 
Benutzername:
Kennwort:


Geburtstage im Mai

14.05. Sarah Schneegans (Frauen)

16.05. Paula Lohmann (Frauen)

17.05. Noemi Renault (D-M)

19.05. Inga Bartels (B-M)

21.05. Janne Helene Landahl (D-M)

30.05. Hannah Wachter (B-M)




 
Frauen
 
1. Frauen - Oberliga:

PSV GW Hildesheim - SVG 1:1
Sonntag, 27.05.2018, 13:00 Uhr
Sportplatz Hildesheim


Tabelle: Platz 10
Sommerpause
bis zur nächsten Saison in der Oberliga
2. Frauen - Bezirksliga:

SG Gleichen/Gr. Schneen - SVG II 0:5 (W)
25.05.2019, 16:00 Uhr
Sportplatz Gr. Schneen


Bezirksmeister
Sommerpause
bis zur nächsten Saison in der Bezirksliga
B-Juniorinnen
 
B-Juniorinnen-Bezirksliga:

SVG - G. Wernigerode II 1:9

nächstes Spiel:
FC E. Northeim - SVG
Samstag, 12.05.2018, 12:00 Uhr
Sportplatz in Northeim
C- und D-Juniorinnen
 
C-Juniorinnen-Kreisliga:

SC HarzTor - SVG 7:2

nächstes Spiel:
SVG - FC Merkur Hattorf
Sonntag, 23.05.2018, 17:30 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg>
D-Juniorinnen-Kreisliga:

FFC Renshausen II - SVG 0:11

nächstes Spiel:
SVG - TSV Nesselröden
Freitag, 25.05.2018, 17:00 Uhr
Sportplatz Northeim
E- und F-Juniorinnen
 
E-Juniorinnen-Kreisliga:

JSG Ahlsburg - SVG abges.

nächstes Spiel:
SVG - RSV Göttingen 05
Samstag, 26.05.2018, 12:00 Uhr
Sportplatz Dassensen
F-Juniorinnen-Kreisliga:

FC SVG - FC E. Northeim 0:8

nächstes Spiel:
RSV Göttingen - SVG 05
Samstag, 26.05.2018, 10:00 Uhr
Sportplatz Benzstr.
 
Seit September 2007 waren schon 464726 Besucherhier!
+ + + + + SVG Göttingen - Abteilung Mädchen- und Frauenfußball, Sandweg 3, 37083 Göttingen + + + + + +