SVG Göttingen -wir spielen bei schwarz-weiss ! * * * Hallenregionsmeisterschaft: E- und F-Juniorinnen Vizemeister 2016/17 * * * Feldregionsmeisterschaft: E-Juniorinnen: Regionsmeister 2016/17; F-Juniorinnen: Vize-Regionsmeister 2016/17 * * *
   
 
  Aktuelles

SVG 1. Frauen: nach kurzzeitigem Ausgleich 4:2-Sieg in Salzgitter (08.05.2016)
SH am 07.06.2016 um 12:04 (UTC)
 Bei herrlichem Sonntagssommerwetter begann das Sandwegteam auf dem Rasenplatz in Salzgitter von Beginn an mit einigen guten Vorstößen in des Gegners Hälfte und drang auf die schnelle Führung. Allerdings versprang der Ball auf dem harten Untergrund anfangs doch sehr häufig und so dauerte es bis zur 31. Minute, in welcher Lena Stetter nach einer Rückgabe von der Torauslinie von Viola Bremer, einem zielstrebigen Dribbling in die Mitte und einem straffen Schuss in den linken Winkel für die 1:0-Führung sorgte. 5 Minuten später tauchten Caroline Müller und Miriam Wedemeyer im Zusammenspiel durch die Mitte gefährlich im Strafraum der Gastgeberinnen auf. Caros finaler Pass auf Mimi und deren Schuss aus der Drehung konnte von der Torfrau gerade noch abgefälscht werden, landete aber vor den Füßen von der für die verletzte Jessica Tschechne eingewechselte Paula Monecke, die den Ball nur noch über die leere Torlinie zum 2:0 drücken musste.
Die zweite Hälfte begann eigentlich wie die erste endete – druckvoll nach vorne. Dennoch kamen die Salzgitterinnen nach Einladung und Abstimmungsproblemen beim Herausspielen eines harmlosen Balls zu einer geschenkten Torchance, die letztlich auch als solche zum 2:1-Anschlusstreffer verwertet wurde, wodurch der Gegner leichten Aufwind bekam und etwas mutiger nach vorne agierte. Im Gegenzug ließen so ziemlich alle Spielerinnen der SVG-Offensive der Reihe nach gute und eindeutige Chancen liegen und so kam es in der 64. Minute durch einen zugelassenen, gut platzierten Weitschuss zum 2:2-Ausgleich. Das Spiel stand zwar nicht wirklich auf der Kippe, aber die folgenden Angriffe verpufften zunächst aufgrund fehlender letzter Konsequenz in den Armen der Torfrau oder irgendwo über den Wolken im Toraus. In der 76. Minute war es erneut Lena Stetter, die einen guten Pass von Paula Monecke in die Schnittstelle der Abwehr direkt Richtung Tor mitnahm und mit links in der rechten unteren Ecke zur erneuten 3:2-Führung unterbrachte. In der 80. Minute sorgte Caro Müller für den 4:2-Endstand, indem sie in einer Mischung aus Frust über mehrfach nicht geahndeter Handspiele sowie im letzten Moment versprungener, somit nicht optimal getroffener Bälle und geballter Energie einen kraftvollen Weitschuss mit links aus zentraler Position unhaltbar ins Tor donnerte.
Das Spiel war keineswegs ein Selbstläufer, da die Heimelf im Vergleich zum Hinspiel viel besser gegen gehalten hat. Dennoch haben sich die SVG-Mädels nie von ihrem Ziel, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen, abbringen lassen und gemeinschaftlich bis zum Schluss erfolgreich Gas gegeben.

Die SVG spielte mit:
Lakemann – Köhler, Jaschewski, Frank (43. Hahnloser), Weigand – Stetter, Wedemeyer, Tschechne (31. Monecke), Mews – Bremer, Müller.
 

Frauen-Bezirksliga: RSV Göttingen 05 - SVG Göttingen 0:3 (02.05.2016)
JT am 07.06.2016 um 12:03 (UTC)
 Mit einer starken kämpferischen Leistung gewann die 2. Frauen der SVG im Nachbarschaftsderby an der Benzstraße mit 3:0 beim RSV Göttingen 05.
Der Gastgeber dominierte das Spiel, scheiterte jedoch mehrfach an Pfosten/Latte und SVG-Torhüterin Anna Möller, die mit tollen Aktionen ihre Schwarz-Weissen im Spiel hielt. Die SVG hatte ursprünglich das Spiel verlegen wollen, was mangels passender Alternativtermine nicht klappte. So fehlten einige Stammspielerinnen, aber das Team das auf dem Platz stand zeigte große Kämpferqualitäten. Aylin Dehniger schaffte dann die überraschende Führung für die SVG: nach feiner Kombination und Rechtsflanke von Lena Bahn vollendete Dehniger mit dem Kopf zum 1:0 und später nach Steilpass im 1:1 gegen 05-Torhüterin Anke Kalb zum 2:0. Larissa Burkowski machte schließlich "den Sack zu" und vollendete zum 3:0-Endstand. Ein glücklicher, aufgrund der kämpferischen Leistung aber auch verdienter Sieg der SVG.

0:1 Aylin Dehniger
0:2 Aylin Dehniger
0:3 Larissa Burkowski
 

D-Juniorinnen Kreisliga: MTV Markoldendorf - SVG Göttingen 0:1 (0:1) (30.04.2016)
JT am 07.06.2016 um 12:02 (UTC)
 Am Samstag gewannen die D-Juniorinnen der SVG mit einer tollen kämpferischen Leistung beim Tabellenzweiten MTV Markoldendorf verdient mit 1:0.

Das goldene Tor erzielte Darja Rizo Wellmann in der 41. Minute, als sie nach einer Rechtsflanke den Ball im Gewühl annahm und aus der Drehung an der Markoldendorfer Torhüterin vorbei ins Tor schoß. Aufgrund der kämpferischen Leistung des gesamten Temas war der Sieg der Schwarz-Weissen verdient. Tiziana im Tor warm ein sicherer Rückhalt, in der Abwehr stand die SVG mit Hannah G. und Marina sicher und vorn hatten wir mit Fabienne einen ständigen Unruheherd. Das Mittelfeld in der wechselnden Zusammensetzung mit Carlotta, Darja, Hannah W., Jenny, Johanna oder Marlene gestattete dem Gegner keinen ruhigen Spielaufbau und trug so wesentlich zum Erfolg der SVG bei.

Für die SVG spielten: Tiziana, Carlotta, Darja, Fabienne, Hannah G., Hannah W., Jenny, Johanna, Marina, Marlene,
 

SVG 1. Frauen: 19 Tore im Spiel gegen Bernshausen (29.04.2016)
SH am 07.06.2016 um 12:00 (UTC)
 In der vorgezogenen Freitagabendbegegnung gegen die Mädels aus Bernshausen ging die SVG am Ende als klarer Sieger vom Platz. Der Gegner kam leider stark geschwächt an den Sandweg und konnte demnach auch nicht sehr viel ausrichten. Bei der SVG musste bereits im Training hinten wieder umgestellt werden, sodass Paula Monecke und Henrike Witt die Innenverteidigung bildeten und in der Grundordnung mit einer Viererabwehrkette agiert wurde. Bereits in der 7. Min. eröffnete Caro Müller den Torrausch der SVG mit einem flachen Schuss von rechts in die lange Ecke. 4 Min. später erreichte eine flache scharfe Hereingabe von Nina Mews Lena Stetter in der Mitte, die nur noch den Fuß zum 2:0 hinhalten musste. Wieder 4 Min. später schlug Viola Bremer zum ersten Mal von ihren sieben Treffern zu und verwandelte einen hohen Ball von Nina Mews direkt zum 3:0. Es folgte ihr zweites Tor nach einer hohen Hereingabe von Lena Stetter über links. Zum 5:0 war Paula Monecke zur Stelle und köpfte eine hohe Flanke von Nina Köhler in die lange Ecke. In der 45. Min. erhöhte Caro Müller, ebenfalls mit dem Kopf, nach einer tollen Ecke von Nina Mews auf 6:0 und Nina Mews erzielte kurz vorm Halbzeitpfiff mit dem Rücken zum Tor stehend mit einem hohen Überkopfball zum 7:0-Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer noch weitere 12 Treffer aus den verschiedensten Spielsituationen, erfolgreich waren noch Viola Bremer (8:0, 10:0, 12:0, 15:0, 17:0), Jessica Tschechne (9:0), Caro Müller (11:0), Katta Kunze (13:0), Heni Witt (14:0, 18:0, 19:0) und Nina Mews (16:0). Bemerkenswert ist und war die Einstellung des Gästeteams aus Bernshausen. Trotz zweier Verletzungen im Laufe der zweiten Hälfte, die nicht mehr durch Einwechselspielerinnen kompensiert werden konnten und ein Unterzahlspiel mit sich zogen, kam ein Spielabbruch zu keinem Zeitpunkt in Frage, stattdessen versuchten sie weiterhin alles zu geben und die Bälle nicht einfach nur rauszuschlagen. So etwas spricht eindeutig für die bereits bekannte starke Mentalität der Mannschaft. Die SVG hat jeweils auf die Situation des Gegners reagiert und ebenfalls Spielerinnen vom Feld genommen, sodass das Spiel am Ende im 9:9 nach regulärer Spielzeit abgepfiffen wurde. Auch wenn es sportlich eigentlich ein desolates Ergebnis für ein Landesligaspiel war, hat der Gegner charakterlich ein sehr großes Lob verdient!!! Andere Vereine oder Mannschaften brechen in so einer Situation das Spiel ab oder fordern es sogar bewusst heraus…

Die SVG spielte mit: Lakemann – Köhler, Witt, Monecke, Weigand – Stetter (bis 45.), Tschechne (60. Kunze), Hahnloser, Mews – Müller (bis 75.), Bremer.
 

B-Juniorinnen-Bezirksliga: FSG Herzberg/Lauterberg - SVG Göttingen 0:11 (0:3) (23.04.2016)
JT am 07.06.2016 um 11:59 (UTC)
 Die B-Juniorinnen der SVG gewannen am vergangenen Wochenende gegen die FSG Herzberg/Lauterberg mit 11:0. Durch die gleichzeitige Niederlage des bis dahin punktgleichen FC Eintracht Northeim gegen den SV Upen ist das Team vom Sandweg nun alleiniger Tabellenführer in der Meisterrunde der B-Juniorinnen-Bezirksliga.
Die gastgebende FSG konnte auch in diesem Spiel nicht in voller Besetzung antreten und zeigte über das gesamte Spiel eine tolle kämpferische Einstellung und Leistung. Zwangsläufig ergaben sich für die SVG Torchancen, die aber erst in der zweiten Hälfte konsequenter genutzt wurden.
Am kommenden Samstag (Anstoß: 14:00 Uhr) spielt die SVG im Halbfinale des Bezirkspokals in Gifhorn gegen die JSG Gifhorn/Wilsche.

Tore:
0:1 Mira Hippe (9. Min.)
0:2 Katarina Kunze (22. Min.)
0:3 Katarina Kunze (40. Min.)
0:4 Julia Stahl (47. Min.)
0:5 Mira Hippe (49. Min.)
0:6 Katarina Kunze (66. Min.)
0:7 Julia Stahl (74. Min.)
0:8 Julia Stahl (75. Min.)
0:9 Julia Stahl (76. Min.)
0:10 Katarina Kunze (79. Min.)
0:11 Julia Stahl (80. Min.)

Für die SVG spielten: Hanson - Robowski, Schirrmacher, Repzcuk - Friedrichs, Jaschewski, Stahl, Kunze - Hippe; Ludwig, Hepold.
 

SVG 1. Frauen: Arbeitssieg in Wahrenholz (24.04.2016)
SH am 07.06.2016 um 11:57 (UTC)
 Personell bedingt musste in Wahrenholz hinten wieder mit einer Dreierkette gespielt werden, wobei Abwehrchefin Jana Jaschewski zusätzlich zu Meike Lüttich auch noch berufsbedingt auf Außenverteidigerin Sophie Weigand verzichten musste. Dafür sprang Flügelspielerin Heni Witt ein und machte ein sehr souveränes Spiel auf dieser Position. Im Mittelfeld wurde Miriam Wedemeyer geschont, für sie stand Janina Hahnloser in der Startelf.
Das Spiel begann auf dem holprigen, stumpfen Platz fulminant und die SVG ging nach einem diagonalen Ball von Jessi Tschechne, den Viola Bremer zu der heransprintenden Lena Stetter auf der linken Seite minimal verlängerte, durch einen weiten Schuss über die am Elfer stehende Torfrau von Lena in der 8. Min. in Führung. Danach gestaltete sich der Verlauf wie erwartet eher schwerfällig. Wahrenholz fuhr in der Rückserie nach einem Unentschieden vier Siege in Serie ein und zeigte sich kampfbetont sowie um jeden Ball kämpfend. In der 26. Min. bekam die SVG einmal kurz keinen Zugriff auf der Außenbahn und konnte sowohl den Querpass als auch den Ausgleich nicht richtig verhindern. In der Folge wurde die Heimelf gefährlicher, jeder Ball wurde lang auf die agile Angreiferin geschlagen, die bis zur Halbzeit noch zweimal gefährlich vor Danica Lakemann im SVG-Tor auftauchte, aber aufgrund von Danicas starkem 1:1-Verhalten nicht erfolgreich war.
Zur zweiten Halbzeit löste Tini Ratzlaff Janina Hahnloser ab, um genau solche Aktionen mit ihrer Schnelligkeit zu unterbinden und ihren Mitspielerinnen somit mehr Sicherheit zu geben, was ihr wirklich über die gesamte restliche Spielzeit ganz hervorragend gelang. Paula Monecke konnte zunehmend gute Akzente nach vorne setzen, vorzugsweise im Zusammenspiel über die Flügel, da Viola Bremer und Caro Müller in den Spitzen immer mindestens zwei Gegenspielerinnen auf den Füßen hatten und sich somit auf den Außenbahnen Räume ergaben. In der 81. Min. kämpfte sich Lena Stetter über die linke Seite durch, beim zweiten Versuch den Ball in die Mitte zu bringen, stand Viola Bremer bereit und hämmerte das Ding unhaltbar und zur Erlösung aller gnadenlos in den Winkel. Von da an gewann das Spiel der SVG wieder annähernd die gewohnte Leichtigkeit. Den Schlusspunkt setzten in der Nachspielzeit Nina Köhler und Lena Stetter, die sich gemeinsam über die linke Seite bis zur Torauslinie durchspielten, von wo Nina den Ball mit ihrem starken linken Fuß vor das Tor flankte. Von hinten kam Viola Bremer angerauscht, schmiss sich wie mittlerweile gewohnt voll in den Ball und erzielte damit den 3:1-Endstand.
Insgesamt war es nicht das schönste Spiel der SVG, was aber sowohl der Platz als auch die Spielweise des Gegners nicht hergaben. Dennoch gehen die drei Punkte verdient auf das Konto der SVG.
Das nächste Spiel findet auf Wunsch des Gegners, der SV Bernshausen, bereits am Freitag um 18.30h auf heimischen Boden im Sandweg statt.

Die SVG spielte mit: Lakemann – Köhler, Jaschewski, Witt – Hahnloser (45. Ratzlaff) – Stetter, Monecke, Tschechne, Mews – Bremer, Müller.
 

<- Zurück  1 ...  5  6  7  8  9  10  11 ... 132Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

Impressionen
 
Benutzername:
Kennwort:


Geburtstage im Juli und August

27.07. Manuela Jaschewski (Frauen)

29.07. Marie-Theres Sommer (E-M)

02.08. Aileen Fahrenbach (F-M)

06.08. Linnea Körber (E-M)

14.08. Chelsea Dougherty (D-M)

20.08. Sandra Hallmann (Trainerin)

22.08. Smilla Liebermann (C-M)

23.08. Mieke Meyners (D-M)

24.08. Ufuik Döner (Trainer)
24.08. Darja Rizo Wellmann (B-M)

25.08. Lena Stetter (Frauen)

25.08. Paula Amrei Wiedmann (E-M)




 
Frauen
 
1. Frauen - Oberliga:

SVG - HSC BW Tündern

Sonntag, 12.08.18
Anstoß: 11:00 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg


nächstes Spiel:
Eintracht Braunschweig - SVG
19.08.18, 16:00 Uhr


2. Frauen - Bezirksliga:

SVG II - SV Puma Göttingen

Samstag, 18.08.2018
Anstoß: 17:30 Uhr
SVG-Stadion am Sandweg


nächstes Spiel:
ESV RW Göttingen - SVG II
25.08.18, 17:00 Uhr

B-Juniorinnen
 
B-Juniorinnen
Kreisliga:


JSG Hoher Hagen - SVG

Samstag, 11.08.18
Anstoß: 14:00 Uhr
Sportplatz Varlosen


nächstes Spiel:
SVG - SC Hainberg
18.08.18, 12:30 Uhr

C-Juniorinnen
 
C-Juniorinnen
Kreisliga:


FFC Renshausen - SVG II

Samstag, 11.08.18
Anstoß: 12:00 Uhr
Sportplatz Renshausen


nächstes Spiel:
SVG - FC Gleichen
18.08.18, 9:30 Uhr

D-, E- und F-Juniorinnen
 
D-Juniorinnen
Kreisliga:


VfL 08 Herzberg - SVG I

Samstag, 18.08.18
Anstoß: 14:45 Uhr
Eichholz Sportplatz


nächstes Spiel:
SVG I - SCW Göttingen
08.09.18, 9:30 Uhr


D-Juniorinnen
Kreisklasse:


FFC Renshausen - SVG II

Freitag, 17.08.18
Anstoß: 18:00 Uhr
Sportplatz Renshausen


nächstes Spiel:
JSG Hardegsen - SVG II
25.08.18, 10:30 Uhr


E-Juniorinnen
Kreisliga:


Vize-Regionsmeister

Sommerpause

F-Juniorinnen
Kreisliga:


Abschlusstabelle: Platz 3

Sommerpause
 
Seit September 2007 waren schon 482779 Besucherhier!
+ + + + + SVG Göttingen - Abteilung Mädchen- und Frauenfußball, Sandweg 3, 37083 Göttingen + + + + + +